Gehe zum Hauptinhalt

Österreich gibt erstmals Bundesanleihen auf Basis der Ethereum Blockchain heraus

Das Bundesministerium für Finanzen in Österreich hat bekanntgegeben, dass am 2. Oktober erstmals Bundesanleihen ausgeben werden, die über die Blockchain notarisiert werden.

1,15 Milliarden Euro will Österreich mit der Ausgabe neuer Bundesanleihen einnehmen.
Ein Teil der Bundesanleihen davon wird bereits im Jahr 2023 fällig, die mit einem Zinssatz von 0,00% ausgegeben werden. Für den Teil der Anleihen, der bis 2028 läuft, sind Zinsen in Höhe von 0,75% zu zahlen.

Österreich greift dabei erstmals auf die Ethereum Blockchain zurück. Durch die Blockchain Technologie wird die Ausgabe der Bundesanleihen auf der Blockchain notarisiert und sämtliche Daten sind unverfälscht nachvollziehbar.

Wenn dieser dieser Vorgang problemlos verläuft, werden wir in Zukunft vermutlich noch häufiger darüber hören.

Zurück zur Übersicht